05.02.2016 Spielbericht Männer (Bezirksliga D)

Männer VfL Neustadt – SV Stockhausen II 23:26 (14:11)

Sensationeller Auswärtssieg

Durch Schichtdienst und krankheitsbedingten Ausfällen und nur durch Hilfe der ersten Mannschaft konnte die zweite Männermannschaft des SV Stockhausen ihr Auswärtsspiel am vergangenen Freitag beim Aufstiegsanwärter Neustadt antreten. Dieses Spiel wurde auf Grund der stattgefundenen Europameisterschaft verlegt. Nach einer Anreise von 100 Kilometern traf unsere dezimierte Mannschaft, bestehend aus zwei Torhütern und  acht Feldspielern, auf eine hochmotivierte und aus dem Vollen schöpfende Heimmannschaft, die auf Platz zwei der Tabelle stand. Auch der Schiedsrichter, der eine Anfahrt von 120 Kilometer (einfache Strecke!!!) hatte, war vor Ort und so konnte ein interessantes, abwechslungsreiches und äußerstes faires Spiel beginnen, welches in den folgenden 60 Minuten durch den Schiri souverän geleitet wurde. Die Heimmannschaft begann, selbstbewusst auftretend, mit schnellem Spiel im Angriff und mit einer aggressiven Abwehr. So führte Neustadt über die Spielstände 2:1, 4:3 und 6:4 nach 10 Minuten mit zwei Toren. Unserer Männer konnten in der Folgezeit auf Grund einer gut stehenden Abwehr mit zwei super haltenden Tormännern den zwei-Tore Rückstand bis zum 12:10 halten, aber in der  Endphase der ersten Halbzeit schlichen sich im Angriffsspiel unserer Männer Fehler ein, die Neustadt zu leichten Toren nutzen konnte. So lag der SVS zur Halbzeit beim 14:10 mit vier Toren in Rückstand. Dies ändert sich zu Beginn der zweiten dreißig Minuten schnell. Unsere Männer holten Tor um Tor auf und konnten beim  17:17 nach 45 Minuten erstmals wieder ausgleichen. Diese erfolgreiche Aufholjagd war nur möglich, da die Sechs-Nulldeckung super stand und viel Bälle blocken konnte. Das was dann noch durchkam wurde von unseren beiden klasse haltenden Tormännern entschärft. Neustadt konnte beim 18:17 letztmals in Führung gehen, danach drehte sich wieder das Blatt. Der Angriff des SV Stockhausen zog nun das Tempo an und innerhalb von fünf Minuten wurde aus einem Rückstand beim 21:19 eine zwei-Tore Führung erspielt. Neustadt nahm die Auszeit, stellte nun auf eine offensive 3,2,1-Deckung um, doch diese Maßnahme spielte unseren Männern in die Karten.  Die nun länger vorgetragenen Angriffe wurden meist im Eins gegen Eins-Spiel erfolgreich abgeschlossen und so konnten unsere Männer über die Spielstände 23:21, 24:22 am Ende mit 26:23 verdient gewinnen und die späte Heimreise antreten. Es spielten: Andreas Losert, Luca Elsholz; Marc Aßmann (1), “Bobo” Felger (5), Günter Schmidt, Dominic Heybach, Steffen Straßheim (1), Joel Faber (11), Lennart Herr (8), Felix Stückrath