06.04.2019 Spielbericht Frauen (Bezirksliga B)

Frauen –  TSG Leihgestern lll  27:12 (14:7)

Quasi ein Spiel „mit dem Rücken zur Wand“ hatte die FSG am Samstagabend vor sich, da die aktuelle Tabellensituation noch kein Aufatmen im Abstiegskampf brachte. Um sich sicher in der Bezirksliga B halten zu können, mussten aus den letzten zwei Spielen 4 Punkte geholt werden und damit sollte an diesem Abend angefangen werden. Im bislang besten Spiel der Spielgemeinschaft, bekam die Halle eine unterhaltsame Show geboten. Von Anfang an, ging man deutlich in Führung und ließ die TSG Leihgestern III zu keinem Moment zum Zug kommen. Man überrannte wortwörtlich den Gegner und konnte an diesem Abend so viele Tempogegenstöße, wie die ganze Saisonzusammen nicht, verwandeln. Neben diesen, war es auch ein sehr erfolgreiches Angriffsspiel von beiden Außenpositionen. So war es kein Wunder, dass man bereits zur Pause mit 14:7 klar führte. Angst vor einem Einbruch in Halbzeit zwei war da, aber nein, die FSG machte weiter wie zuvor. Fast die gesamte Mannschaft konnte sich in die Torschützenliste eintragen und zudem verzweifelte der Gegner an den heimischen Torfrauen und konnte in den letzten 30 Minuten nur noch 5-mal treffen. Die FSG hat in diesem Spiel besonders bewiesen, dass sie mit Tempo spielen und von jeder Position gefährlich sein kann. Wir haben nichts in der Bezirksliga C verloren und trainieren nun in den nächsten vier Wochen Pause auf die letzten zwei Punkte hin. 

Es spielten: Lauscher (10), Roth (4), L.Hildebrand (4), Droß (2), Dobberstein (2), K. Hildebrand (1), Discher (1), Schlegel (1), Knetsch, Cichon, Reder, Heller(Tor), Hedderich (Tor)