08.09.2019 Spielbericht mJA

MJB- HSG Gr.-Buseck/Beuern      7:19 (2:12)

Beim Start in die neue Saison
konnte bei der Spielgemeinschaft aus Stockhausen und Weilburg kein
Spieler seine Normalform abrufen, so dass die Partie beim 2:12 zur Pause
schon gelaufen war. Bis zum Spielstand von 1:3 nach 11 Minuten schien
ein offenes Spiel möglich. Doch der Angriff der Jugendspiel- gemeinschaft
kam einfach nicht in Schwung. Mannschaftliches Zusammenspiel fand gegen einen gut verteidigenden Gegner mit einem herausragenden Torwart so gut wie gar nicht statt. Als besondere Schwachstelle präsentierte sich der
Rückraum, der sich in Einzelaktionen aufrieb, immer wieder geblockt
wurde und insgesamt nur ein mageres Tor zustande brachte. Was in der
Partie mit einer konstant konzentrierten Leistung möglich gewesen wäre,
zeigte sich zu Beginn der zweiten Spielhälfte, als die heimische Sieben
innerhalb von 3 Minuten mehr Tore als im gesamten ersten Durchgang
erzielte. Die Aufholjagd mit einem 3:0 Lauf war nach dem 5:12 aber schon
wieder vorbei. Bis zum Spielende verlief die Partie ausgeglichen, aber
auch sehr hektisch, da der Schiedsricher auf einmal kleinlich bestrafte
und sich teilweise nur noch 3 gegen 3 Feldspieler gegenüber standen. Die
Niederlage war aufgrund der verschlafenen ersten Halbzeit auch in der
Höhe verdient, die Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel macht aber Hoffnung für die weiteren Spiele.

Tore für Weilburg: Jeremiah Wahler (2), Julius Glotzbach (1/1), Nils
Gerhardt (1/1), Tom Benack (1), Johannes Schönwetter (1), Finn Cronenberg (1)