Heimlichen Helden

Abteilung Step-Aerobic

 

 

Der SV Stockhausen ist um einen „Heimlichen Helden“ reicher geworden,

denn in diesem Jahr nahm Silke Günther an dem Förderwettbewerb der

Volksbank Mittelhessen teil.

Warum ist sie eine „Heimliche Heldin“? Dies liegt unter anderem daran,

dass Silke Günther seit 24 Jahren die Abteilung Step Aerobic trainiert und

diese im Vorstand vertritt. Weiterhin begleitet sie seit 2007 das Projekt

„Mehr Bewegung in Kindergärten“ des Landessportbundes Hessen in der

KiTa Rabennest, bei dem eine Kooperation zwischen Kindergärten und

Sportvereinen zur Erweiterung des Bewegungsangebotes in Kindergärten

geschlossen wird.

Bereits zum achten Mal wurden die „Heimlichen Helden“ aus der Region

geehrt und ehrenamtliches Engagement gefördert. In diesem Jahr

beteiligten sich erstmals über 150 Vereine und gemeinnützige

Organisationen an der Aktion, unter anderem der SV Stockhausen.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden die Helden geehrt.

Hierzu hatte eine

Jury bereits im Vorfeld 10 Helden mit einer besonderen Geschichte

ausgewählt, die für ihren Verein jeweils 1000 € erhielten. Weitere 40

Helden wurden aus den 150 Bewerbungen per Los ermittelt und erhielten

ebenfalls 1000 € für ihren Verein. Leider war Silke Günther nicht unter den

ausgelosten Personen, dennoch ist und bleibt sie unsere „Heimliche

Heldin“.