Freundschaftsspiel und Trainingslager des HSC 2000 Coburg beim SV Stockhausen

Im Rahmen des 40-jährigen Vereinsjubiläums des SV Stockhausen fand vergangenen Samstag ein besonderer Abend für Handballfans in der Sporthalle Biskirchen statt. Die Männermannschaft des SV eröffnete den Abend und machte das Freundschaftsspiel mit dem TV Hüttenberg III zu einer spannenden Partie. Die Mädels der Majoretten Stockhausen brachten mit ihrem Auftritt Stimmung in die Halbzeit. Um 20:00 Uhr begann dann das große Spiel. Der Oberligist HSG Pohlheim trat an gegen den HSC 2000 Coburg aus der zweiten Bundesliga. Die Mannschaften lieferten sich ein schnelles Spiel mit raffinierten Spielzügen und Toren und begeisterten die gefüllte Halle. Ein großes Dankeschön geht an alle Mannschaften, die Majoretten, KTB Musik & Event für die Moderation und Musik, die Metzgerei Theiß, allen Helfern und natürlich auch den Zuschauern, die diesen gelungenen Abend möglich gemacht haben!

Die nächsten Veranstaltungen zur Feier des 40-jährigen Vereinsbestehens sind das Handballturnier der Frauen am 17.08.19 und das der Minis am 18.08.2019 in der Sporthalle Biskirchen.

Aerobic & Fitness Tag des SV Stockhausen ein voller Erfolg

Wo Bewegung drauf steht, ist auch Bewegung drin:

Äußerst dynamisch begann das Jubiläumsjahr 2019 beim SV Stockhausen mit dem Aerobic & Fitness Tag am Samstag, 18.05.2019 in der Turnhalle Biskirchen.

Mehr als 60 Teilnehmer nahmen das vielfältige Angebot an, das das Organisationsteam von Silke Günther und der Abteilung Step Aerobic sorgfältig ausgearbeitet hatte.

Als „special guests“ konnten wir Jeff Sollinger mit Line Dance, Silke Günther mit Step Aerobic, Jana Diehl mit Total–Body–Workout und Mirkka Gertoberens mit Zumba & Stretching gewinnen. Mit viel Spaß und Know-how haben sie die Teilnehmer an ihre Grenzen gebracht. Einiges Neues, aber auch Vertrautes, boten die Trainerinnen und Trainer.

Die Kurse gingen 60 Minuten. In den 15-minütigen Pausen gab es Gelegenheiten sich auszutauschen und mit frischem Obst, Snacks und Getränken den Energiespeicher wieder aufzuladen.

Wer mal etwas länger Luft holen musste, konnte auch den einen oder anderen Kurs auslassen.

Doch ab 21.00 Uhr ging es in den schweißtreibenden Endspurt mit Zumba. Die Teilnehmer holten noch einmal alle Kraftreserven aus sich heraus und genossen am Ende des Tages das tolle Gefühl, etwas Gutes für sich getan zu haben.

25 Jahre Abteilung Step- Aerobic war der Anlass für dieses sportliche Event und wir sagen ein Dankeschön an den Vorstand und die einzelnen Abteilungen des Vereins für die Unterstützung, an die Majoretten Stockhausen, dem Ambulanten Pflegezentrum Leun, der Biskirchener Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Green Sports, dem Lackiercenter Weilburg, dem Autosalon Koch, Björn Hartmann und dem Bezirksjugendring, Shaun Williams und allen Instruktoren und Instruktorinnen.

„Der Fitnesstag war ein toller sportlicher Einstieg ins  Jubiläumsjahr und macht Lust auf mehr.“

Eindrücke des Tages demnächst unter www.sv-stockchausen.de.

40 Jahre SV Stockhausen

Am 05.05.19 um 11 Uhr findet in der Sporthalle Biskirchen der Vorverkauf der Eintrittskarten, für das Spiel HSC 2000 COBURG gegen HSG POHLHEIM, mit Frühschoppen und Brotzeit statt.

Sichert euch die Karten, da diese nur begrenzt verfügbar angeboten werden.

06.04.2019 Spielbericht Frauen (Bezirksliga B)

Frauen –  TSG Leihgestern lll  27:12 (14:7)

Quasi ein Spiel „mit dem Rücken zur Wand“ hatte die FSG am Samstagabend vor sich, da die aktuelle Tabellensituation noch kein Aufatmen im Abstiegskampf brachte. Um sich sicher in der Bezirksliga B halten zu können, mussten aus den letzten zwei Spielen 4 Punkte geholt werden und damit sollte an diesem Abend angefangen werden. Im bislang besten Spiel der Spielgemeinschaft, bekam die Halle eine unterhaltsame Show geboten. Von Anfang an, ging man deutlich in Führung und ließ die TSG Leihgestern III zu keinem Moment zum Zug kommen. Man überrannte wortwörtlich den Gegner und konnte an diesem Abend so viele Tempogegenstöße, wie die ganze Saisonzusammen nicht, verwandeln. Neben diesen, war es auch ein sehr erfolgreiches Angriffsspiel von beiden Außenpositionen. So war es kein Wunder, dass man bereits zur Pause mit 14:7 klar führte. Angst vor einem Einbruch in Halbzeit zwei war da, aber nein, die FSG machte weiter wie zuvor. Fast die gesamte Mannschaft konnte sich in die Torschützenliste eintragen und zudem verzweifelte der Gegner an den heimischen Torfrauen und konnte in den letzten 30 Minuten nur noch 5-mal treffen. Die FSG hat in diesem Spiel besonders bewiesen, dass sie mit Tempo spielen und von jeder Position gefährlich sein kann. Wir haben nichts in der Bezirksliga C verloren und trainieren nun in den nächsten vier Wochen Pause auf die letzten zwei Punkte hin. 

Es spielten: Lauscher (10), Roth (4), L.Hildebrand (4), Droß (2), Dobberstein (2), K. Hildebrand (1), Discher (1), Schlegel (1), Knetsch, Cichon, Reder, Heller(Tor), Hedderich (Tor)

06.04.2019 Spielbericht Männer (Bezirksliga B)

Männer – TSV Kirchhain  20:22
Die Gäste aus Kirchhain standen gehörig unter Zugzwang um dem Abstieg zu entgehen . Der SV erwischte einen guten Start in das Spiel und machte schnell deutlich wer der Chef auf dem Platz ist.
Eine stabile Abwehr, mit einem gut aufgelegten Torhüter, machte es den Gästen sehr schwer. Die Männer aus Stockhausen nutzten im Vorwärtsgang die Überlegenheit im Tempospiel aus und konnten sich mit einfachen Toren absetzen.
Die verdiente 15:8 Halbzeitführung resultierte daraus.
Nach dem Seitenwechsel stand plötzlich eine andere Mannschaft auf dem Platz, zumindest im Angriff.
Die Leichtigkeit fehlte plötzlich und alles  ich was in der 1. Halbzeit funktionierte, funktionierte nicht mehr.
Abermals scheiterten die Hausherren an Pfosten, Latte oder dem Torhüter der Gäste.
Die Führung schmolz dahin aber der SV war immer noch vorne. Mit viel Mühe konnte die Führung bis in die 58. Minute verteidigt werden aber dann war sie dahin.
Wieder mal ein Spiel wo einfach gepunktet werden muss!
Es spielten: Marco Boelke; Mathias Hofmann-Weißberg (Tor); David Hermann (5); Jakob Georgi; Fabian Broll (3); Ewald Kromer; Nils Birk (2); Thilo Schweitzer (1); Robin Hakel (3); Marcel Herrmann (3/2); Paddy Schmitz (3)

06.04.2019 Spielbericht mJA

MJA –  VfB Driedorf 29:22

Im letzten Saisonspiel gab es nochmal einen Derbysieg für die Jungs.
Aus einer guten Abwehr heraus dominierten die Hausherren das Spiel.
Driedorf tat sich sehr schwer gegen die gute Deckung und den bärenstarken Sascha Arndt im Tor.
Einige Male vernagelte der Schlussmann das Tor und war vom 7 m Strich kaum zu überwinden.
Im Angriff hielten sich die Jungs an die vorgegebene Taktik und es wurde immer wieder über schöne Kombinationen abgeschlossen.
Ein verdienter Sieg !

Es spielten: Nico Lenz; Sascha Arndt (Tor); Louis Kothe; Ben Bender (6); Jan Kaiser (6); Okan Genc; Jakob Georgi (8/1); Yannick Lotz; Julius Müller; Paul Hobein (1); Nico Ambrosius

Mini/Maxi- Turnier in Weilburg

Am Samstag, 06.04. nahmen rund 80 Kinder im Alter von 3-9 Jahren am Turnier in zwei Gruppen ( F-Jugend u. G-Jugend ) in Weilburg teil.

Es spielten für den SVS
Neo, Ben F., Celine, Viktor, Emmi, Luis-Finn, Alexandro, Lenni, Jan-Merlin, Shayen, Laura, Henry, Nicklas, Melina, Emilia, Ole, Vincent, Jolina, Theo, Ben M., Anton, Maik

23.03.2019 Spielbericht Männer (Bezirksliga B)

HSG Fernwald – Männer  29:1

Niederlage in Fernwald 

Gegen die Truppe aus Fernwald war der SV gewarnt, viele junge und schnelle Spieler. 
Die Hausherren mussten viel Kraft aufwenden um zum Torerfolg zu kommen.
Allerdings war die Abwehr diesmal nicht die Schwachstelle, im Angriff war die Gefahr zu gering.
Bei einem Stand von 13:6 wurden die Seiten getauscht.
Alle waren sich einig, 13 Gegentore sind noch im Rahmen aber die nur 6 geworfenen, das sind zu wenige.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, die HSG setzte weiter auf eine 5:1 Deckung, wofür der SV oftmals keine oder keine guten Lösungen fand.
Die Niederlage ist verdient, in der Höhe aber etwas zu übertrieben.

Es spielten: Marco Boelke, Mathias Hofmann Weißberg (Tor); Jakob Georgi; Fabian Broll; Ewald Kromer; Nils Birk; Lasse Fischer; Felix Stückrath; Thilo Schweitzer; Robin Hakel; Marcel Herrmann

23.03.2019 Spielbericht mJC

mJC- HSG Wettenberg  22:27 (8:14)

Die Spielgemeinschaft aus Stockhausen
und Weilburg rundete eine durchweg erfreulich verlaufene Spielrunde
gegen den Tabellenzweiten aus Wettenberg am letzten Spieltag mit ihrer
besten Saisonleistung ab. Vor allem kämpferisch boten die Gastgeber eine
überzeugende Vorstellung. Bis zum 4:5 verlief die Partie ausgeglichen,
dann leistete sich Stockhausen/Weilburg eine kurze, aber am Ende wohl
entscheidende Schwächephase und kassierte 5 Tore in Folge zum 4:10.
Damit sah es nach einem lockeren Sieg der favorisierten Wettenberger
aus. Doch nach einer Auszeit fighteten sich die Jungs aus Stockhausen
und Weilburg wieder in die Partie. Bis zur Pause wurde der Rückstand
zunächst konstant gehalten, um dann in Hälfte zwei eine furiose
Aufholjagd zu starten. Mit einem starken Torwart Andrej Hauser im Rücken
wurden die Gäste jetzt aggressiv unter Druck gesetzt und mehrfach zum
Zeitspiel oder zu unkontrollierten Abschlüssen gezwungen. Und im Angriff
brachte allen voran Finn Damm vom Kreis die Gastgeber bis zum 18:20
wieder auf Schlagdistanz heran. Den Ausgleich vor Augen, wollten die
Jungs Stockhausen und Weilburg dann aber zu viel und suchten mehrfach
überhastet ihr Glück mit schwierigen Pässen in die Spitze, statt ruhig
aufzubauen und im kontrollierten Positionsspiel die Wende zu schaffen.
Wohl auch aus konditionellen Gründen ging dabei mehrfach der Ball
verloren, so dass Wettenberg durch einige leichte Tore den Vorsprung
wieder ausbauen konnte und letztlich glücklich gegen die niemals
aufsteckenden Gastgeber gewann.
Es spielten: Jonas Erkel (6/1), Julius Glotzbach (5), Nils
Gerhardt (5/2), Finn Damm (4), Luke Morscheck (1), Julian Stahl (1)

23.03.2019 Spielbericht Frauen (Bezirksliga B)

Frauen – HSG Wettertal 25:23 (12:13)

Sieg gegen den Tabellenzweiten 

Die Damen der FSG haben sich ein kleines Polster zur Abstiegszone erarbeitet. Nachdem man vor zwei Wochen souverän gegen die KSG Bieber II gewinnen konnte, war das Schicksal in der letzten Woche gegen die Mannschaft. Es steckte gut die Hälfte dieser in einer Vollsperrung und konnte nur rund 25 Minuten beim Spiel gegen den Tabellenersten in Marburg mitwirken, welches dann doch deutlich verloren ging. Gegen die HSG Wettertal II wollte man nun vollzählig das handballerische Können abrufen. Das Spiel blieb 60 Minuten lang spannend, da keine Mannschaft sich absetzen konnte. Nach der ersten Führung der FSG mit 2:0, zog zunächst die HSG mit 3:5 weg. Über 5:5, 7:7, 9:9 ging es letztendlich mit einem kleinen Rückstand von 12:13 in die Pause. Die erste Halbzeit war geprägt von schönen Toren und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. In Durchgang zwei war ein wenig die Luft raus, weswegen auch mehr technische Fehler passierten. Die FSG ließ sich aber zu keinem Zeitpunkt abschütteln, auch nicht als die HSG Wettertal mit neuen Spielerinnen in Halbzeit zwei aufrüstete. Nervenkitzel war bis zur letzten Minute gegeben, da die neue Torhüterin der Gegner einige Bälle vor der Torlinie noch retten konnte und so ihre Mannschaft im Spiel hielt. Letztendlich hat die FSG aber verdient gewonnen und gezeigt, dass sie im Tabellenkeller nichts verloren hat. So muss es in den letzten drei Spielen weitergehen!

Das nächste Spiel ist am Samstag, den 30.03.19, um 17:00h in Langgöns. Gegner ist der TV Dornholzhausen, der aktuell auf Platz 4 steht und dem man sich im Hinspiel mit 20:26 geschlagen geben musste.

Tore Stockhausen/Asslar: Lauscher (9), Roth (4), Cramer (4),Droß (2), Reder (2), K. Hildebrand (1), Metzger(1), L.Hildebrand (1), Schnorr, Schlegel, Cichon, Heller (Tor), Zirkel (Tor)