Spielbericht MJB 8.3.2020

HSG Grünberg/Mücke – MJB 30:13 (18:5)

Die Partie begann denkbar ungünstig für die Spielgemeinschaft aus Stockhausen und Weilburg. Obwohl in den ersten Minuten jede Menge Chancen für Tore vorhanden waren, wollte der Ball einfach nicht den Weg in den gegnerischen Kasten finden. So stand es schnell 4:0 und 9:1 für Grünberg/Mücke. Frustriert verloren die Gäste komplett den Faden und ergaben sich in der Abwehr ohne großen Widerstand in die Niederlage. Bedenklich waren dabei die mannschaftsinternen gegenseitigen Schuldzuweisungen und das permanente Hadern mit den Entscheidungen des durchaus gut leitenden Schiedsrichtergespanns. Der desaströse Pausenstand von 18:5 ließ nichts Gutes für die zweite Hälfte erwarten. Die Spieler der JSG Stockhausen/Weilburg schafften es aber glücklicherweise nach einer sehr selbstkritischen Spielanalyse in der Kabine, sich als Mannschaft stärker zusammenzuraufen und so das Spiel deutlich ausgeglichener zu gestalten. Leider war nach der vergeigten ersten Hälfte noch viel Verunsicherung zu spüren, so dass mancher Ball unnötig verloren ging und das Endergebnis einige Tore zu hoch ausfiel.